Tomb Raider - The Lost World

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tomb Raider - The Lost World

Beitrag  Jack Sparrow am Mo Feb 23, 2009 12:15 am

The Lost World



Storyline:

There's a place
Behind a door
Covered in the shadows
Identified by light
Enter in
The Lost World



Vier Götter. Vier Elemente. Ein Schicksal.

Vor sechstausend Jahren schufen vier Götter, aus unterschiedlichen Kulturen, eine Welt, die dem Paradies glich. Jeder dieser Götter lies sein Element mit einfliesen und trug zu der Vollkommenheit dieses Ortes bei.
Tlaloc, Wassergott der Inkas, lies das Wasser fliesen.
Geb, Erdgott der Ägypter, lies das fruchtbare Land entstehen.
Vayu, Luftgott der Hindus, lies die Luft zum Atem strömen.
Zhurong, Feuergott der Chinesen, lies das Feuer lodern, für jene
die, die Ehre erhalten sollten, dieses Land bewohnen zu dürfen.

Lange Zeit beobachteten die Götter ihre Stämme und wählten jeweils einen Menschen aus, der sich als würdig erwies. Zwei Männer und zwei Frauen.
Tlaloc sprach:
„Seht die Quelle. Trinkt so viel ihr wollt, verschwendet das Wasser jedoch nicht. Es ist kostbar!“
Geb sprach:
„Seht die Erde. Sie wird fruchtbar sein und euch genug Nahrung bieten. Ihr müsst sie pflegen. Sie ist kostbar!“
Vayu sprach:
„Seht die Luft. Sie wird rein sein und euch gesund halten, verpestet sie nicht. Sie ist kostbar!“
Und der letzte der Sprach war Zhurong. Seine Stimme lag bedrohlich in der Luft, während er die wichtigste Warnung von allen aussprach.
„Seht das Feuer. Es wird euch warm halten an kalten Tagen. Verwendet es in Maßen. Es ist mächtig. So mächtig, das es alles andere zerstören kann. Es ist das kostbarste von allen! “

Einige Zeit lang hielten sich die Menschen an die Worte der Götter und behandelten alles mit Sorgfalt. Sie achteten darauf das Wasser nicht zu verschwenden, gaben dem Boden genug zu trinken um die Pflanzen zu erhalten, hielten die Luft rein und zündeten das Feuer nur an, wenn es wirklich nötig war.

Die Götter waren zufrieden und bereuten ihre Wahl nicht. Sie glaubten daran, das sich die Menschen dort nun gut vermehren konnten.

Doch schon bald war das Wasser des Baches verseucht von toten Fischen und den Überresten der toten Tiere. Die Luft roch bitter und machte die Menschen krank. Die Pflanzen waren verkümmert und das Obst lag überreif auf dem Boden.

Zhurong schien zornig und rief eine Beratung ein. Die vier waren enttäuscht von den Menschen und ihrer egoistischen Art. Auch das sie den Rat der Schöpfer nicht befolgt haben. Zhunong lies seine Rache fürchterlich werden und erschuf Schattenkreaturen die mächtiger waren, als die Waffen der Menschen. Er lies sein Feuer lodern. Zündelnde Flammen krochen die Baume hinauf und legten alles in Schutt und Asche.

Die Menschen, vernichtet und geschlagen durch die Schattenwesen, wurden verbannt. Die Götter beschlossen das nie wieder ein Mensch in der Lage sein sollte dieses Paradies zu betreten. Tlaloc lies die Quellen wieder fließen. Geb die Erde wieder leben. Vayu die Luft wieder strömen und Zhurong das Feuer wieder lodern, damit dieser Ort seine ursprüngliche Schönheit zurückgewann.

Ein Siegel sollte das Tor zu dieser Welt für immer verschließen. Nur zugänglich für jene die reines Herzen waren, sollten die Perlen erhalten und das Siegel zusammenfügen können. Eingeschlossen in den heiligen Tempeln der Götter und für immer unzugänglich für jene Menschen die egoistisch handeln. Beschützt durch die Götter persönlich und die Schattenwesen, die den Eindringling testen werden......


England, Surrey,
20. April. 2003,
Laras Anwesen:


Nachdenklich strich Lara mit den Fingern über den Umschlag des Briefes den sie soeben gefunden hatte. Fein säuberlich beschriftet und mit dem Siegel ihres Vaters verschlossen. Wie so oft, wenn sie Nachrichten ihres Vaters fand, konnte sie nicht verhindern das ihr eine Träne über die Wange lief und diese auf den Umschlag tropfte. Fast schon verloren sah sie zu wie sich diese in das Papier saugte und einen Fleck in dem hellen Pergament hinterlies. Lara brach das Siegel und zog den Brief hervor, ehe sie begann zu lesen:

Meine geliebte Tochter,

wieder einmal bitte ich dich etwas zu vollenden, wozu ich nicht mehr in der Lage war. Hast du schon einmal von der verlorenen Welt gehört? Ein Ort, der von Göttern geschaffen wurde. Unvorstellbar schön, wie das Paradies. Du musst das Siegel finden und es sicher stellen, Lara! Öffnet jemand die Pforten zur verlorenen Welt, der dazu nicht bestimmt ist, wird schreckliches geschehen. Die Schattenwesen, die der Legende nach dort leben, werden die Menschen in die Knie zwingen bis keiner mehr von ihnen übrig ist.

Finde das Siegel, aber bedenke dabei, egal was du tust, du darfst du Pforte nicht öffnen. Setz dich mit Professor Hawerd in Verbindung. Er wird dir weiterhelfen können! Ich vertrau dir und weiß das du das schaffen kannst!
Viel Glück!
In Liebe, dein Vater!


Lara faltete den Brief wieder zusammen und legte ihn auf ihren Nachttisch, ehe sie sich langsam erhob und die Treppen ins Foyer lief. „Die verlorene Welt!“, murmelte sie und sah zu Zip. „Telefon!“. Sie musste diesen Professor treffen....


Eckpunkte:

- das Rollenspiel spielt ein Jahr nach Tomb Raider – The Angel of Darkness
- Wir gehen davon aus, das Lara und Kurtis sich bereits wiedergefunden haben und er nicht tot ist!


Verfasst von: Lara


http://laracroft.forumieren.de/forum.htm

_________________
avatar
Jack Sparrow
Captain der Black Pearl

Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 31
Heimathafen : Das Meer selbst
Schiff : Black Pearl
Anmeldedatum : 28.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://pirate.zforum.biz

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten